Angebote zu "Populärkultur" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Varianten der Populärkultur für Kinder und Juge...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Varianten der Populärkultur für Kinder und Jugendliche, Titelzusatz: Didaktische und ästhetische Perspektiven, Redaktion: Grimm, Lea // Rosebrock, Cornelia, Verlag: Schneider Verlag GmbH // Schneider Hohengehren, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutsch // Didaktik // Methodik // Literaturunterricht // Unterricht // Literaturwissenschaft // allgemein, Rubrik: Didaktik // Methodik, Schulpädagogik, Fachdidaktik, Seiten: 346, Gewicht: 583 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Varianten der Populärkultur für Kinder und Juge...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Varianten der Populärkultur für Kinder und Jugendliche, Titelzusatz: Didaktische und ästhetische Perspektiven, Redaktion: Grimm, Lea // Rosebrock, Cornelia, Verlag: Schneider Verlag GmbH // Schneider Hohengehren, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Deutsch // Didaktik // Methodik // Literaturunterricht // Unterricht // Literaturwissenschaft // allgemein, Rubrik: Didaktik // Methodik, Schulpädagogik, Fachdidaktik, Seiten: 346, Gewicht: 583 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Varianten der Populärkultur für Kinder und Juge...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Varianten der Populärkultur für Kinder und Jugendliche ab 24 € als Taschenbuch: Didaktische und ästhetische Perspektiven. mit farb. Abb.. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Pädagogik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Bram Stoker's Dracula
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Note: 1,7, Leuphana Universität Lüneburg, Veranstaltung: Literaturverfilmungen - Theorien und Beispiele zur Intermedialität von Buch und Film, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Figur des 'Graf Dracula' ist jedermann bekannt, hat sie doch längst ihren festen Platz in der Populärkultur gefunden. Sie taucht nicht nur in unzähligen Filmen auf, sondern begegnet uns auch losgelöst von ihrem Kontext in allen möglichen Varianten. Als 'Count Chocula' wirbt er auf Cornflakespackungen, in der Sendung 'Sesamstrasse' bringt er Kindern das Zählen bei, wird mal zum Gegner, mal zum Helden in diversen Videospielen und dient als Inspiration für eine Menge andere Vampirfiguren. Fragt jedoch einmal nach, wer den 1897 erschienen Roman 'Dracula' von Bram Stoker eigentlich gelesen hat, sieht es meistens recht düster aus. Viele kennen ihn eben nur aus den Filmen. Gerade in der heutigen Zeit, in der Vampirgeschichten und -Filme einen neuen Boom erleben und die Vampire darin fast immer als missverstandene, tragische Gestalten zum Sympathieträger gemacht werden, halte ich es für spannend, zurück zum Quellmaterial zu gehen und Graf Dracula, den Archetypen der Vampire, mit seinen Neuinterpretationen zu vergleichen. Spätestens seit Friedrich Wilhelm Murnaus filmischer Interpretation 'Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens' aus dem Jahr 1922 gibt es kein Jahrzehnt, in dem Dracula nicht in mindestens einem Film erschienen ist. Dabei halten sich nur sehr wenige Filme auch nur annähernd an die Romanvorlage. Fast ein Jahrhundert nach der Erstveröffentlichung des Romans versucht sich Francis Ford Coppola am Stoff und ist so sehr von seiner Werktreue überzeugt, dass er sogar im Titel darauf hinweist. In dieser Hausarbeit möchte ich deshalb den Film 'Bram Stoker's Dracula' aus dem Jahr 1992 mit der Romanvorlage 'Dracula' vergleichen und untersuchen, wie sich die Figur des Dracula durch die Adaption verändert und wie sich das auf die Message der Geschichte auswirkt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Urban Legends. Entstehung und Funktion moderner...
12,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Didaktik - Deutsch - Literatur, Werke, Note: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften, Seminar für Kulturwissenschaft), Veranstaltung: Kultur- und Wissenschaftsgeschichte des Leeren und des Nichts, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Arbeit wird untersucht, ob die Funktion der Urban Legends mit der der traditionellen Sagen vergleichbar ist. Dabei wird zunächst auf die Merkmale beider Gattungen im Einzelnen eingegangen, um diese dann in einem Vergleich gegenüberstellen zu können. Urban Legends, ,Moderne Sagen', hört man überall, in jeder Sprache und in allen sozialen Schichten. Jeder kennt mindestens eine, aber nur wenige sind sich dessen wirklich bewusst. Täglich finden sie in unterschiedlichsten Varianten an den verschiedendsten Orten der Welt statt. Trotzdem ist jede einzelne angeblich mit absoluter Sicherheit wahr und einzigartig und oft einem Freund eines Freundes selbst vor kurzem passiert. In seinem 1981 erschienenen Buch 'The Vanishing Hitchhiker: American Legends and their Meanings' stellt der Folklorist Jan Harold Brunvand fest, dass Sagen, Legenden, Mythen und Folklore nicht nur bei sogenannten 'primitiven' oder traditionellen Gesellschaften vorkommen und man durch die Untersuchung solcher Sagen viel über urbane und moderne Kultur lernen kann. In dieser Arbeit soll untersucht werden, was die moderne Sage über unsere Kultur preisgeben kann, und der These nachgegangen werden, die besagt, dass sie die gleiche Funktion aufweist wie die traditionelle Sage, in der Elfen, Zwerge und Riesen zu Hause sind und die wie keine andere Volkserzählung menschliche Angst thematisiert. Als Beispiel einer modernen Sage stelle ich die 'Iss-Popcorn-trink-Cola-Studie' vor. Obwohl dieses Ereignis und die Berichterstattung darüber genau genommen in dem großen Feld zwischen Gerücht, Verschwörungstheorie und moderner Sage anzusiedeln ist, zeigt sich hier besonders gut, wie es die Inhalte der Populärkultur beeinflusst, die wiederum die Motive der modernen Folklore bestimmt. So kann eine mögliche Entstehungsweise einer modernen Sage nachvollzogen werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Bram Stoker's Dracula
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Note: 1,7, Leuphana Universität Lüneburg, Veranstaltung: Literaturverfilmungen - Theorien und Beispiele zur Intermedialität von Buch und Film, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Figur des 'Graf Dracula' ist jedermann bekannt, hat sie doch längst ihren festen Platz in der Populärkultur gefunden. Sie taucht nicht nur in unzähligen Filmen auf, sondern begegnet uns auch losgelöst von ihrem Kontext in allen möglichen Varianten. Als 'Count Chocula' wirbt er auf Cornflakespackungen, in der Sendung 'Sesamstraße' bringt er Kindern das Zählen bei, wird mal zum Gegner, mal zum Helden in diversen Videospielen und dient als Inspiration für eine Menge andere Vampirfiguren. Fragt jedoch einmal nach, wer den 1897 erschienen Roman 'Dracula' von Bram Stoker eigentlich gelesen hat, sieht es meistens recht düster aus. Viele kennen ihn eben nur aus den Filmen. Gerade in der heutigen Zeit, in der Vampirgeschichten und -Filme einen neuen Boom erleben und die Vampire darin fast immer als missverstandene, tragische Gestalten zum Sympathieträger gemacht werden, halte ich es für spannend, zurück zum Quellmaterial zu gehen und Graf Dracula, den Archetypen der Vampire, mit seinen Neuinterpretationen zu vergleichen. Spätestens seit Friedrich Wilhelm Murnaus filmischer Interpretation 'Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens' aus dem Jahr 1922 gibt es kein Jahrzehnt, in dem Dracula nicht in mindestens einem Film erschienen ist. Dabei halten sich nur sehr wenige Filme auch nur annähernd an die Romanvorlage. Fast ein Jahrhundert nach der Erstveröffentlichung des Romans versucht sich Francis Ford Coppola am Stoff und ist so sehr von seiner Werktreue überzeugt, dass er sogar im Titel darauf hinweist. In dieser Hausarbeit möchte ich deshalb den Film 'Bram Stoker's Dracula' aus dem Jahr 1992 mit der Romanvorlage 'Dracula' vergleichen und untersuchen, wie sich die Figur des Dracula durch die Adaption verändert und wie sich das auf die Message der Geschichte auswirkt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Urban Legends. Entstehung und Funktion moderner...
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Didaktik - Deutsch - Literatur, Werke, Note: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften, Seminar für Kulturwissenschaft), Veranstaltung: Kultur- und Wissenschaftsgeschichte des Leeren und des Nichts, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Arbeit wird untersucht, ob die Funktion der Urban Legends mit der der traditionellen Sagen vergleichbar ist. Dabei wird zunächst auf die Merkmale beider Gattungen im Einzelnen eingegangen, um diese dann in einem Vergleich gegenüberstellen zu können. Urban Legends, ,Moderne Sagen', hört man überall, in jeder Sprache und in allen sozialen Schichten. Jeder kennt mindestens eine, aber nur wenige sind sich dessen wirklich bewusst. Täglich finden sie in unterschiedlichsten Varianten an den verschiedendsten Orten der Welt statt. Trotzdem ist jede einzelne angeblich mit absoluter Sicherheit wahr und einzigartig und oft einem Freund eines Freundes selbst vor kurzem passiert. In seinem 1981 erschienenen Buch 'The Vanishing Hitchhiker: American Legends and their Meanings' stellt der Folklorist Jan Harold Brunvand fest, dass Sagen, Legenden, Mythen und Folklore nicht nur bei sogenannten 'primitiven' oder traditionellen Gesellschaften vorkommen und man durch die Untersuchung solcher Sagen viel über urbane und moderne Kultur lernen kann. In dieser Arbeit soll untersucht werden, was die moderne Sage über unsere Kultur preisgeben kann, und der These nachgegangen werden, die besagt, dass sie die gleiche Funktion aufweist wie die traditionelle Sage, in der Elfen, Zwerge und Riesen zu Hause sind und die wie keine andere Volkserzählung menschliche Angst thematisiert. Als Beispiel einer modernen Sage stelle ich die 'Iss-Popcorn-trink-Cola-Studie' vor. Obwohl dieses Ereignis und die Berichterstattung darüber genau genommen in dem grossen Feld zwischen Gerücht, Verschwörungstheorie und moderner Sage anzusiedeln ist, zeigt sich hier besonders gut, wie es die Inhalte der Populärkultur beeinflusst, die wiederum die Motive der modernen Folklore bestimmt. So kann eine mögliche Entstehungsweise einer modernen Sage nachvollzogen werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot